Zuchwil

Der grösste Europa-Park-Fan des Mittellandes gibt Tipps und Tricks

Joel Dähler, 11. Februar 2023, 08:08 Uhr
Er hat den deutschen Freizeitpark schon unzählige Male besucht. Yannick Brunner aus Zuchwil ist der wohl grösste Europa-Park-Fan des Mittellandes. Im Interview verrät er seine Tipps und Tricks für einen gelungenen Aufenthalt in Rust.
Anzeige

Der 23-jährige Zuchwiler Yannick Brunner ist leidenschaftlicher Freizeitpark-Fan. Besonders angetan hat es ihm der allseits bekannte Europa-Park. Pro Saison ist er zwischen 20 und 30 Mal vor Ort – zusammengezählt schon locker über 100 Mal. Zudem ist er online in zahlreichen Fan-Foren aktiv. So durfte er auch schon mit Geschäftsführer Roland Mack höchstpersönlich eine Runde auf der alten Eurosat-Achterbahn drehen.

Bereits im zarten Alter von elf Monaten besuchte Yannick mit seinen Eltern den Europa-Park zum ersten Mal. Mit der Begeisterung ging es also schon früh los. Regelmässige Park-Besuche und sogar eine Jahreskarte wurden für ihn schnell zur Gewohnheit.

Seine ersten Erinnerungen an den Park sind vor allem Bahnen, die es mittlerweile nicht mehr gibt – zum Beispiel das Fahrgeschäft «Old 99», welches mittlerweile einer Lokomotiv-Fahrt mit Jim-Knopf-Sujet weichen musste.

Natürlich wollten wir vom Experten wissen, welche Tipps er hat für einen möglichst gelungenen Aufenthalt im Europa-Park.

Tipps und Tricks vom Profi

Wie reist man aus dem Mittelland am besten in den Europa-Park an?

Am besten sei hier auf jeden Fall das Auto. Wenn aber kein Fahrzeug zur Verfügung steht, lohne sich gerade in Solothurn die Reise mit dem Eurobus-Car. Eher abraten würde Yannick von der über drei Stunden langen Zugfahrt.

Welche Jahreszeit ist die beste für einen Parkbesuch?

Aus seiner Sicht gibt es am wenigsten Besucher während der sogenannten «Hallowinter»-Sasion – also von Anfang bis Ende November. In dieser Zeit war der Europa-Park früher geschlossen, neuerdings ist er aber auch dann geöffnet.

Wie kann man Wartezeiten im Park minimieren?

Hier empfiehlt Yannick die «Virtual Line». Dabei handelt es sich um eine App, bei der man einen Zeitslot für gewisse Bahnen auswählen kann, um nicht in einer physischen Warteschlange festzustecken.

Gibt es eine spannende Attraktion, von der viele Besucher gar nicht wissen, dass es sie gibt?

Gerade das «Voletarium» werde oft übersehen, weil es etwas versteckt liegt. Um zu diesem Kinoerlebnis mit Flugeffekten zu gelangen, hält man sich beim Parkeingang gleich links.

Wo gibt es das beste Essen im Park?

Im Restaurant «Bamboe Baii» gebe es tolle asiatische Gerichte. Ein weiterer Geheimfavorit von Yannick sind die Burger im Pup des irischen Themenbereichs.

Was weisst du über die neue Bahn, die derzeit gebaut wird?

Ein grosser Pluspunkt des Europa-Parks sei gleichzeitig auch ein Schwachpunkt. Auf der einen Seite gebe es zahlreiche familienfreundliche Attraktionen, vor allem auch für jüngere Leute. Auf der anderen Seite fehle genau deshalb auch eine wirklich krasse Achterbahn. Doch mit dem neusten Bauprojekt soll sich dies ändern.

Geplant ist eine Achterbahn mit gerüchteweise bis zu sieben Überschlägen. Stehen soll die Bahn im ebenfalls neuen Themenbereich Kroatien. Der Bau hat bereits begonnen, aber aufgrund von Lieferengpässen könnte sich die Eröffnung auf 2024 verschieben.

Teste dein Europa-Park-Wissen in unserem Quiz

Quelle: 32Today
veröffentlicht: 11. Februar 2023 08:08
aktualisiert: 11. Februar 2023 08:08