Ersatzbusse im Einsatz

Wegen Sturm war Zugstrecke zwischen Lohn und Fraubrunnen unterbrochen

17.11.2023, 07:29 Uhr
· Online seit 16.11.2023, 17:12 Uhr
Wegen des Sturmtiefs «Frederico» fuhren zwischen Lohn und Fraubrunnen am Donnerstag bis Betriebsschluss keine Züge mehr. Alternativ waren Bahnersatzbusse im Einsatz. Reisende von Bern nach Solothurn und umgekehrt mussten den Zug via Biel nehmen.
Anzeige

In Büren zum Hof und Schalunen halten die Busse an der Strasse, wie der RBS am Donnerstag auf seiner Website mitteilt.

Der RBS wollte damit wohl verhindern, dass es bei den Zügen zu einer Entgleisung kommt. Ende März dieses Jahres war es in Lüscherz und in Büren zum Hof aufgrund von starken Windböen zu Entgleisungen gekommen. Zwölf Personen wurden dabei verletzt, eine davon schwer.

Quelle: TeleBärn/Vroni Fehlmann

Der Vorfall passierte damals aufgrund eines heftigen Sturms, der damals über den Kanton Bern und die ganze Schweiz fegte.

In der Nacht auf Freitag kam der Herbststurm «Frederico» in der Schweiz auf. Im Flachland war mit bis zu 100 Kilometern pro Stunde zu rechnen. Es galt eine Sturmwarnung.

(raw/nsc)

veröffentlicht: 16. November 2023 17:12
aktualisiert: 17. November 2023 07:29
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
32today@chmedia.ch