Hallo Rutschgefahr

Rund 30 Verkehrsunfälle auf Solothurner Strassen

30.11.2023, 15:40 Uhr
· Online seit 30.11.2023, 09:08 Uhr
Die Nacht auf Donnerstag brachte Schneefall mit sich. Die Kantonspolizei Solothurn verzeichnete rund 30 Unfälle. Mehrheitlich handelte es sich um Selbstunfälle. Bei einem Verkehrsunfall in Rickenbach kam es zu einem grösseren Aufgebot an Rettungskräften.
Anzeige

Im Zusammenhang mit dem Schneefall der vergangenen Nacht sind der Kantonspolizei Solothurn insgesamt 30 Verkehrsunfälle gemeldet worden. Die erste Meldung ging um 4.32 Uhr ein.

Ein Massenunfall, viele Selbstunfälle 

In Rickenbach war ein 59-jähriger Autofahrer auf der Mittelgäustrasse in Richtung Kappel unterwegs. Während eines Überholmanövers verlor er im Bereich einer Kurve die Kontrolle über sein Auto und kam ins Schleudern. Anschliessend krachte er auf der Gegenfahrbahn in drei entgegenkommende Autos. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Im Einsatz standen neben der Kantonspolizei Solothurn, der Rettungsdienst und zwei Abschleppunternehmen.

Infolge der winterlichen Strassenverhältnisse kam es zudem zu zahlreichen Selbstunfällen. Davon ereigneten sich zwei der Verkehrsunfälle auf der A2 zwischen Egerkingen und dem Belchentunnel und sieben Unfälle ausserhalb der Autobahn. So zum Beispiel in Günsberg, Niedergösgen, Hägendorf und Matzendorf.

Zahlreiche Verkehrsunfälle auch im Kanton Bern

Auch im Kanton Bern sorgten die verschneiten Strassen für zahlreiche Unfälle – insgesamt ist es am Donnerstag zu 86 Unfällen gekommen. Bei zehn Unfällen gab es Verletzte. Dies bestätigte eine Sprecherin der Kantonspolizei Bern am Nachmittag gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Besonders in den Regionen Mittelland, Emmental, Oberaargau, Berner Jura und Seeland habe es Unfälle gegeben.

Mehr als 25 Unfälle im Kanton Aargau

Auf den Aargauer Strassen haben sich am Donnerstag wegen des Wintereinbruchs mehr als 25 Verkehrsunfälle ereignet. Es entstand laut Angaben der Kantonspolizei vor allem Blechschaden. Einzelne Personen wurden leicht verletzt. Auf der Autobahn A1 kam es zu drei Unfällen. Alle beteiligten Personen blieben unverletzt.

(red.)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 30. November 2023 09:08
aktualisiert: 30. November 2023 15:40
Quelle: 32Today

Anzeige
Anzeige
32today@chmedia.ch