Skiferien

Schlitteln, Langlaufen oder Skifahren auf den Jurahöhen? Nicht überall hat es dafür genug Schnee

Deborah Wyser, 1. Februar 2023, 17:08 Uhr
Im Kanton Solothurn beginnen am kommenden Wochenende die Skiferien. Die Vorfreude steigt, die Ski sind gewachst, der Schlitten steht bereit – doch reicht der Schnee auf den Jurabergen?
Anzeige

Die Skiferien stehen vor der Tür und viele wünschen sich, dass Frau Holle bis zum Wochenende noch einmal kräftig ihre Betten ausschüttelt. Die Prognosen sehen jedoch eher düster aus, Schnee ist für die nächsten Tage kaum angekündigt. Wir haben nachgefragt, wo es im Jura trotzdem genug Schnee für Winteraktivitäten gibt.

Weissenstein

Auf dem Weissenstein liegen aktuell ungefähr zehn bis 15 Zentimeter Schnee, bei der Mittelstation Nesselboden sind es bereits nur noch sieben Zentimeter.

Zum Schlitteln reiche der Schnee im oberen Teil aus, jedoch nur bis zur Mittelstation. Die Temperaturen wären tief genug, doch im unteren Teil sei es relativ stark vereist, da es dort zu wenig geschneit habe.

Balmberg

Auf dem Balmberg sind die Skilifte Kähle und Bödeli aktuell geschlossen, da auf diesen Pisten zu wenig Schnee liegt. Der Übungslift Höfli ist an vereinzelten Tagen geöffnet. Auch das Bistro im Kurhaus öffnet für eine leichte Verpflegung. Alle Neuigkeiten und Öffnungszeiten findest du hier.

Wasserfallen

Auch in der Region Wasserfallen liegt der Fokus für Schneeaktivitäten in den Skiferien vor allem in den höhren Lagen.

Grenchenberg

Auf dem Grenchenberg ist aktuell sowohl der Skilift Unterberg als auch der Skilift Augsten geschlossen. Beim Skilift Unterberg gibt es jedoch zehn bis 20 Zentimeter Schnee. Aus diesem Grund kann die Piste vorbereitet und der Lift ab Montag, 6. Februar um 12.00 Uhr in Betrieb genommen werden – pünktlich zum Start der Sportferien. Auch die Skischule kann stattfinden. Hier findest du die Neuigkeiten zur aktuellen Saison.

Welschenrohr

In Welschenrohr zuhinterst im Thal sieht es etwas anders aus.

Fazit: Der Schnee ist knapp, und die Betreiber der Schneeanlagen im Jura wünschten sich bessere Wintersportverhältnisse. Ein paar Möglichkeiten für einen schnellen Trip in den Schnee gibt es in der Region gleichwohl. Die Verhältnisse in den höheren Lagen reichen fürs Schlitteln, Skifahren oder Schneeschuhwandern.

Schreib uns in die Kommentare, wenn du weitere regionale Ausflugstipps für die Skiferien hast.

Quelle: 32Today
veröffentlicht: 1. Februar 2023 12:56
aktualisiert: 1. Februar 2023 17:08