Babyboomer bis Generation Z

Wie verteilen sich die Generationen in den Gemeinden des Mittellands?

· Online seit 03.01.2024, 12:21 Uhr
Im Kanton Solothurn prägt eine breite Generationenvielfalt das soziale Gefüge – von den Babyboomern über die Generation X bis zu den Millennials und der aufstrebenden Generation Z. Wie verteilen sich die verschiedenen Generationen in den Solothurner Gemeinden?
Anzeige

Zurzeit dominieren in der Schweiz vor allem die Generationen der Babyboomer, die Generation X und die Millennials. Die jungen Generationen Z und Alpha sind auf dem Vormarsch und werden die Gesellschaft in Zukunft prägen. In welchen Gemeinden im Mittelland sind welche Generationen in der Überzahl?

Babyboomer vorherrschend

Schweizweit sind die Babyboomer vor allem in ländlichen Gebieten stark vertreten. Das liegt unter anderem daran, dass viele dieser Jahrgänge sich noch ein Eigenheim im Grünen leisten konnten. Viele dieser Leute sind heute pensioniert oder werden es bald sein, somit sind sie nicht mehr auf die Nähe zum Arbeitsplatz angewiesen.

In vielen ländlichen Gemeinden des Kantons Solothurn stellen die Babyboomer deshalb auch die vorherrschende Generation.

In den Gemeinden Rüttenen, Lommiswil, Welschenrohr-Gänsbrunnen, Günsberg, Oberdorf, Langendorf, Luterbach, Hubersdorf, Lüsslingen-Nennigkofen, Bettlach, Bellach, Grenchen, Biberist, Derendingen, Subingen, Deitingen, Horriwil, Inkwil, Heimenhausen, Berken, Bannwil, Aarwangen, Schwarzhäusern, Aeschi, Drei Höfe, Bettenhausen, Niederönz, Herzogenbuchsee, Lohn-Ammansegg, aber auch Wangen a. Aare, Deitingen, Attiswil, Matzendorf, Aedermannsdorf, Laupersdorf, Mümliswil-Ramiswil, Beinwil und Langenbruck, Wynau, Wolfwil, Kappel und in Gunzgen machen die Babyboomer die grösste Gruppe aus.

Generation X ist in der Schweiz die grösste

Die sogenannte Generation X ist schweizweit die grösste und dominiert in fast der Hälfte aller Gemeinden. Im Vergleich dazu bildet sie im Mittelland nur in 27 Gemeinden die Mehrheit, und zwar in den folgenden:

Selzach, Riedholz, Flumenthal, Farnern, Rumisberg, Oberbipp, Wangenried, Walliswil b. Wangen, Graben, Thörigen, Lotzwil, Kestenholz, Balsthal, Holderbank, Oberbuchsiten, Neuendorf, Fulenbach, Hägendorf, Wangen b. Olten, Hauenstein-Ifenthal, Lostorf, Boningen, Schönenwerd, Erlinsbach, Rothrist, Murgenthal, Vordemwald und Strengelbach.

Millennials mögen die Stadt

Die Millennials sind der Generation X zahlenmässig dicht auf den Fersen. Doch obschon die Anzahl der 26- bis 41-Jährigen derjenigen der Generation X fast entspricht, dominieren sie lediglich in 15 Prozent aller Gemeinden schweizweit. Das liegt daran, dass sich die Generation X hauptsächlich in bevölkerungsreichen Städten und Agglo-Gemeinden konzentriert.

Was sich im Rest der Schweiz zeigt, trifft auch auf den Kanton Solothurn zu: Millennials sind vorherrschend in oder um die städtischen und boomenden Gebiete wie Solothurn, Zuchwil, Oensingen, Niederbipp, Egerkingen, Härkingen, Olten, Trimbach und Dulliken. Gründe, weshalb die Millennials vorwiegend stadtnah leben, sind die beruflichen Möglichkeiten, die kulturelle Vielfalt, die Infrastruktur und eine Vorliebe für Nachhaltigkeit und kurze Wege.

Doch es gibt Ausnahmen: Auch in mittleren Gemeinden wie Etziken, Gerlafingen, Wiedlisbach und Niederbuchsiten sind die Millennials im Mittelland in der Mehrheit. Und auch in der Mini-Gemeinde Kammersrohr mit rund 30 Leuten ist diese Generation in der Mehrheit.

Generation Z sucht Nähe zu Universitäten

Die wenigsten Personen die zu der Generation Z zählen, wohnen bereits alleine, darum sind sie in dieser Statistik noch nicht so stark vertreten. Im Kanton Solothurn sind sie in keiner Gemeinde dominierend. In der gesamten Schweiz ist «Gen Z» vorerst in zehn Gemeinden die vorherrschende Gruppe. Dabei fällt auf, dass die meisten davon im Welschland und in den Vororten von Lausanne liegen. Lausanne als Universitätsstadt zieht viele Studierende an.

Fazit: Gesamthaft ist im Mittelland die Generation der Babyboomer besonders stark vertreten, gefolgt von der Generation X. Die jüngere Generation, die sogenannten Millennials, sind genau wie in anderen Gebieten der Schweiz, vorwiegend in Städten und stadtnah sowie in Gebieten mit vielen Arbeitsplätzen vorherrschend.

Wie sieht es schweizweit aus? Dazu gibt es hier weitere Informationen.

veröffentlicht: 3. Januar 2024 12:21
aktualisiert: 3. Januar 2024 12:21
Quelle: 32Today

Anzeige
32today@chmedia.ch