Mittelland
Oberaargau

Lotzwiler Schüler kochen im Gasthof Bad Gutenburg einen Viergänger

Nachwuchsförderung Gastronomie

Lotzwiler Schüler kochen im Gasthof Bad Gutenburg einen Viergänger

17.05.2023, 09:25 Uhr
· Online seit 17.05.2023, 06:41 Uhr
Gnocchi zubereiten, Cocktails vorbereiten und Teller servieren: Im Lotzwiler Bad Gutenburg können im Mai im Rahmen des Projekts «klassengastro» zweimal je sechs Schülerinnen und Schüler Gastro-Luft schnuppern.

Quelle: 32Today / Jael Fischer / Cyrill Pürro

Anzeige

Die Klasse von Lehrerin Melanie Stump nimmt an zwei Montagen im Mai am Projekt «Klassengastro» teil. Im Hotel Landgasthof Gutenburg in Lotzwil können sich die Jugendlichen in der Küche und im Service austoben. Sie packen mit an, kreieren gemeinsam ein Menü und präsentieren dieses anschliessend.

«Die Jugendlichen sollten mehr solche Gelegenheiten bekommen»

Die beiden Tage im Bad Gutenburg sollen dazu dienen, dass die Kinder einen vollumfänglichen Einblick in die Gastronomie erhalten. «Sie können so fernab vom gewöhnlichen Schulalltag etwas erleben – das ist in der Phase der Berufsfindung enorm wichtig», sagt die Lehrerin Melanie Stump. Zum Start des Tages wird der Betrieb vorgestellt, dann folgt eine Führung durch das Restaurant, bevor es schliesslich ans Eingemachte geht.

Von der Produktion der Gerichte bis zur Tischdekoration wird an diesen Tagen von der Schülerschaft alles selbst gemacht. Ausserdem dürfen die Schülerinnen und Schüler auch ihre Eltern und Freunde zum Essen einladen. «Das gibt ihnen einen direkten Bezug zur Ware, die sie herstellen und gleichzeitig auch zur Kundschaft», sagt Stump weiter. Als Lehrperson sei sie dankbar für solche Projekte – es gebe sie aber viel zu selten. Sie findet: «Die Jugendlichen sollten mehr solche Gelegenheiten bekommen.» Resümee der Lehrerin: Es gefällt der Schülerschaft, ausserhalb des Unterrichts selbst etwas aktiv herstellen zu dürfen.

«Den Wert des Essens verstehen»

Auch wenn alle sechs Schülerinnen und Schüler von den Arbeiten begeistert sind – wirklich vorstellen, nach der Schule im Gastrobereich zu arbeiten, kann sich nur ein Schüler. «Es ist toll, ein Wunder aus all den Geräten zu schaffen», sagt er. Er koche auch hobbymässig zuhause.

«Ein Wunder zaubern» – dieser Aussage schliesst sich die Geschäftsleiterin des Landgasthofs Gutenburg, Christa Burch, an. Man kenne eben den Restaurantbesuch. Aber wie viel Arbeit am Ende anfällt, wüssten die wenigsten, so Burch. «Es ist uns wichtig, den jungen Leuten all die Arbeitsschritte in der Küche und ausserhalb, vom Kochen bis zur Menüplanung, vom Service bis zum Abwasch, zeigen zu können.» Die Jugendlichen sollen «den Wert des Essens verstehen».

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 17. Mai 2023 06:41
aktualisiert: 17. Mai 2023 09:25
Quelle: 32Today

Anzeige
Anzeige
32today@chmedia.ch