Böse Überraschung

Moonliner lässt Langenthaler Fasnächtler in der Kälte stehen

· Online seit 19.02.2024, 14:34 Uhr
Nach der Fasnachtsparty in Langenthal am Samstagabend konnten viele Leute aus der Umgebung nicht mit dem Moonliner nach Hause fahren, weil er ausgefallen war. Der Bus fuhr nicht, obwohl er auf der digitalen Anzeigetafel und im Fahrplan angekündigt wurde. Was ist passiert?
Anzeige

Die Langenthaler Fasnachtsparty lockte am Samstagabend zahlreiche Partygänger aus der Region an. Diese freuten sich auf eine ausgelassene Feier. Doch als sie sich auf den Heimweg machen wollten, wurden sie vom Moonliner in der Kälte stehen gelassen.

«Wir warteten über eine Stunde»

Eine Leserreporterin berichtet gegenüber Today, dass sie eigentlich den Moonliner um 3.15 Uhr nach Herzogenbuchsee nehmen wollte – wie viele andere auch. «Obwohl er auf der digitalen Tafel angezeigt wurde und auch im Fahrplan offiziell drin stand, ist dieser jedoch nicht gefahren», erzählt sie. Mit ihr hätten mindestens 50 andere Personen vergebens auf die Fahrt nach Hause gewartet. «Wir waren ziemlich müde und wollten nur noch nach Hause. Einige Partygänger organisierten dann Taxis oder wurden von Freunden abgeholt», so die Leserreporterin weiter.

Technische Störung und vollgestopfter Bus

Wie die Aare Seeland mobil AG auf Anfrage mitteilt, hatte der Moonliner M12 eine technische Störung. Man habe jedoch einen Ersatzbus losgeschickt. Gemäss der Leserreporterin traf dieser allerdings erst nach 4.05 Uhr ein. Zu diesem Zeitpunkt war der nächste reguläre Moonliner bereits abgefahren. «Da sich bereits Menschen für den nächsten Moonliner an der Haltestelle versammelt hatten, war der reguläre Nachtbus von 4.05 Uhr vollgestopft. Die Heimreise war alles andere als angenehm», so die Leserreporterin.

Rückerstattung der Tickets

Die Aare Seeland mobil AG gibt bekannt, dass Personen, die aufgrund des Ausfalls des Moonliners auf ein Taxi oder ein Auto zurückgreifen mussten, die Möglichkeit haben, eine Rückerstattung ihres Tickets zu beantragen. Betroffene können sich direkt bei der Aare Seeland melden.

Welche Erfahrungen hast du mit dem ÖV an der Fasnacht gemacht? Schreib es uns in die Kommentare.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 19. Februar 2024 14:34
aktualisiert: 19. Februar 2024 14:34
Quelle: 32Today

Anzeige
Anzeige
32today@chmedia.ch