Ausgebrannt

«Es war ein Schock»: In Dulliken richtet ein Feuer grossen Schaden an

15.12.2023, 19:05 Uhr
· Online seit 15.12.2023, 12:07 Uhr
In der Nacht auf Freitag kam es in der Dachstockwohnung eines Mehrfamilienhauses in Dulliken zu einem Brand. Mehrere Bewohnende der Liegenschaft mussten vorsorglich evakuiert werden, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt.

Quelle: Tele M1

Anzeige

Am Freitag, 15. Dezember 2023, gegen 1.30 Uhr, kam es in Dulliken (Lehmgrube) aus noch zu klärenden Gründen in der Dachstockwohnung eines Mehrfamilienhauses zu einem Brand. Angehörige der Feuerwehr Dulliken waren schnell am Brandort und konnten das Feuer rasch löschen.

Bewohnende evakuiert

Mehrere Bewohner der Liegenschaft wurden vorsorglich evakuiert. Eine Person wurde durch den Rettungsdienst medizinisch betreut, dürfte gemäss derzeitigen Erkenntnissen aber unverletzt geblieben sein, teilt die Solothurner Kantonspolizei mit.

Brandursache unklar

Die betroffene Dachstockwohnung ist durch das Feuer, die Hitze und den Russniederschlag stark beschädigt worden und ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Die Schadensumme kann noch nicht beziffert werden. Zur Klärung der Brandursache haben Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn Untersuchungen eingeleitet.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(pd/dl)

veröffentlicht: 15. Dezember 2023 12:07
aktualisiert: 15. Dezember 2023 19:05
Quelle: 32Today

Anzeige
32today@chmedia.ch