Dulliken

Zwei Unfälle innert weniger Stunden – ein Verletzter

28.01.2024, 09:52 Uhr
· Online seit 28.01.2024, 09:51 Uhr
In Dulliken ist es am Samstag innert weniger Stunden gleich zu zwei Verkehrsunfällen gekommen. Ein Töfffahrer wurde verletzt, als ihn eine Autolenkerin «abschoss». Ein Selbstunfall einer anderen Lenkerin ging dagegen glimpflich aus.
Anzeige

Zum ersten Unfall kam es kurz nach halb vier am Samstagnachmittag an der Kreuzung von Bodenackerstrasse und Hardstrasse. Eine 35-jährige Lenkerin übersah beim Einbiegen, dass ein vortrittsberechtigtes Motorrad nahte. Es kam zur seitlich-frontalen Kollision, wie die Kantonspolizei Solothurn schreibt.

Der 55-jährige Motorradlenker kam zu Fall und musste mit unbekannten Verletzungen ins Spital gebracht werden. Die Lenkerin des Autos blieb unverletzt. Die Strasse musste für eine Dreiviertelstunde gesperrt werden.

Keine drei Stunden später, kurz vor halb sieben, knallte es in Dulliken schon wieder. Eine 24-jährige Automobilistin fuhr von der Lehmgrubenstrasse auf die Dorfstrasse und verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Am Rand der Strasse fuhr sie in einen grossen Stein.

Das Auto überschlug sich und kam auf dem Dach legend zum Stillstand. Die Lenkerin konnte das Fahrzeug selbständig verlassen und blieb unverletzt. Zur Bergung des Unfallautos wurde ein Abschleppunternehmen beigezogen.

(mj)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 28. Januar 2024 09:51
aktualisiert: 28. Januar 2024 09:52
Quelle: 32Today

Anzeige
Anzeige
32today@chmedia.ch