Mittelland
Solothurn / Grenchen

Brand in Bettlacher Mehrfamilienhaus: Das war die Ursache

Im April 2024

Brand in Bettlacher Mehrfamilienhaus – das war die Ursache

· Online seit 11.07.2024, 11:47 Uhr
Die Gerüchteküche brodelte in Bettlach nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus im April. War es Brandstiftung? Die Kantonspolizei Solothurn hat nun ihre Ermittlungen zum Fall abgeschlossen und kommt zum Schluss, dass ein Wohnungsmieter den Brand verschuldet hat.
Anzeige

In einem Mehrfamilienhaus an der Ebaucherstrasse in Bettlach kam es am Samstag, 6. April 2024, zu einem Brand, bei dem der Dachstock und die beiden Dachstockwohnungen weitgehend zerstört wurden

Grosser Sachschaden

Der Gesamtschaden dürfte mehrere 100'000 Franken betragen, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt. Die Bewohnerinnen und Bewohner konnten damals das Gebäude rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt. Offen blieb zunächst die Frage nach der Ursache des Brandes. In Bettlach ging das Gerücht um, ein geistig verwirrter Mann habe den Brand in seiner Wohnung gelegt, wie der Beitrag von Tele M1 zeigt.

Quelle: Tele M1 / Selina Urech / CH Media Video Unit / Silja Hänggi

Mieter hat den Brand verschuldet

Ermittlungen durch Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn haben in der Zwischenzeit ergeben, dass der Brand auf ein menschliches Verschulden eines Wohnungsmieters zurückzuführen ist. Ob der Brand absichtlich gelegt wurde, oder ob es sich dabei um einen Unfall handelte, bleibt unklar. Die Polizei kann zurzeit aus ermittlungstaktischen- und Persönlichkeitsschutzgründen keine weiteren Informationen dazu geben, heisst es in der Mitteilung.

(pd/dl)

veröffentlicht: 11. Juli 2024 11:47
aktualisiert: 11. Juli 2024 11:47
Quelle: 32Today

Anzeige
Anzeige
32today@chmedia.ch