Schweiz

Bürgenstock-Konferenz: In Stans kam es einen Tag vor dem Event zu einer unbeabsichtigten Schussabgabe in einer Kaserne

Zwischenfall in Nidwalden

Unbeabsichtigte Schussabgabe während Bürgenstock-Konferenz

· Online seit 09.07.2024, 07:24 Uhr
Ein paar Wochen sind bereits vergangen, seit die grosse Ukraine-Friedenskonferenz auf dem Bürgenstock stattgefunden hat. Nun wird klar: Es gab während der Konferenz einen Zwischenfall in der nahe gelegenen Kaserne Stans.
Anzeige

«Der Zwischenfall sollte unter dem Deckel gehalten werden, ist aus Armeekreisen zu hören», schreibt der «Blick». Während nämlich internationale Politik-Grössen wie die US-Vizepräsidentin Kamala Harris oder der ukrainische Präsident Wolodimir Selenski in der Zentralschweiz unterwegs waren, kam es in der Kaserne Stans zu einer unbeabsichtigten Schussabgabe. Der Vorfall ereignete sich am Freitag, also einen Tag vor der Konferenz.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Passiert sei diese einem Armeeangehörigen einer WK-Formation. Verletzt wurde niemand. Auf Anfrage vom «Blick» wurde der Vorfall durch das Verteidigungsdepartement bestätigt..

Stillschweigen wurde gefordert

Dass der Vorfall erst jetzt publik wurde, hat einen einfachen Grund: «Alle Beteiligten sollen aufgefordert worden sein, Stillschweigen über den peinlichen Zwischenfall zu wahren», schreibt die Zeitung.

Die Armee habe während der Ukraine-Konferenz nicht den Eindruck erwecken wollen, dass man die Sicherheit respektive die Soldaten ihre Waffen nicht im Griff hätten.

(red.)

veröffentlicht: 9. Juli 2024 07:24
aktualisiert: 9. Juli 2024 07:24
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
32today@chmedia.ch