Schweiz

Ein Toter und zwei Verletzte nach Messerstecherei in Schaffhausen

Gewalttat

Ein Toter und zwei Verletzte nach Messerstecherei in Schaffhausen

30.09.2023, 20:20 Uhr
· Online seit 30.09.2023, 10:02 Uhr
In der Stadt Schaffhausen ist es am frühen Samstagmorgen zu einer Gewalttat gekommen. Ein Mann kam dabei ums Leben, zwei weitere Personen wurden verletzt. Die Polizei nahm Ermittlungen auf und verhaftete einen der Verletzten.

Quelle: CH Media Video Unit / Katja Jeggli

Anzeige

Kurz nach 5 Uhr am Samstag ging bei der Einsatzzentrale der Schaffhauser Polizei die Meldung ein, dass zwei verletzte Personen auf der Safrangasse in der Schaffhauser Altstadt am Boden liegen. Vor Ort trafen die Einsatzkräfte auf einen schwer und einen leichter verletzten Mann, wie es in einer Mitteilung der Polizei heisst.

Trotz medizinischer Behandlung verstarb die schwer verletzte Person noch vor Ort. Wenig später konnte von der Polizei eine weitere, ebenfalls verletzte Person am Bahnhof Schaffhausen angetroffen werden. Sie war nach bisherigen Erkenntnissen ebenfalls am Vorfall beteiligt.

Spuren der Tat an mehreren Stellen in der Stadt

Laut den «Schaffhauser Nachrichten» handelt es sich beim Vorfall um eine Messerstecherei. Auf der Treppe beim SBB-Schalter sind Blutspuren zu sehen, wie Fotos zeigen. Ein weiterer Augenzeuge habe berichtet, dass Blutspuren auch via Löwengässchen und Karstgässchen auf den Walther-Bringolf-Platz und dann in einen kleinen, von der Polizei abgesperrten Hof mit hohen Mauern neben dem Axa-Gebäude führen. Vor dem Nachtclub Orient in der Stadthausgasse habe die Polizei eine Sperrzone eingerichtet.

Der Hergang und der Hintergrund der Tat waren am späteren Samstagmorgen noch unklar. Die Spurensicherung und die formellen Abklärungen seien noch nicht abgeschlossen, sagte eine Polizeisprecherin auf Anfrage. Sie machte deswegen keine Angaben zur Art der Verletzungen oder zum Alter und zur Nationalität der Männer.

Die polizeilichen Ermittlungen am Tatort des Tötungsdelikts an der Safrangasse sind abgeschlossen, wie die Polizei am Samstagnachmittag mitteilte. Eine Person wurde verletzt hospitalisiert. Die dritte an der Tat beteiligte Person wurde am Bahnhof verhaftet und befindet sich nun in Polizeihaft. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Ermittlungen aufgenommen

«Obwohl man es in Schaffhausen nicht vermutet, ist hier doch jedes Wochenende irgendetwas los», sagt Marco Macri, der in der Nähe des Tatortes arbeitet. Es komme immer wieder zu Auseinandersetzungen. Ab 1 Uhr morgens sollte man sich deshalb nach Hause begeben. «Von der Polizei erwarte ich deshalb mehr Präsenz», so Macri gegenüber TeleZüri. Das Grundrecht auf gefahrloses Bewegen in der Stadt dürfe nicht verletzt werden.

Die Schaffhauser Polizei zog gemäss Mitteilung zur Spurensicherung das Forensische Institut Zürich und das Institut für Rechtsmedizin Zürich bei. Die Ermittlungen werden durch die Staatsanwaltschaft und die Polizei Schaffhausen geführt. Während des Einsatzes mussten Bereiche beim Bahnhof Schaffhausen und die Safrangasse gesperrt werden.

(osc/sda)

veröffentlicht: 30. September 2023 10:02
aktualisiert: 30. September 2023 20:20
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
32today@chmedia.ch