Servette - Basel 3:3

Amdouni rettet Basel einen Punkt

25. Mai 2023, 22:50 Uhr
Auch das vierte Saisonduell zwischen Servette und Basel endet ohne Sieger. In einer animierten Partie trennen sich die Teams 3:3 unentschieden.
Zeki Amdouni trifft in Genf doppelt
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Anzeige

Erst führte Servette, dann Basel, dann wieder Servette und am Schluss gab es doch keinen Sieger. Mit seinem zweiten Treffer des Spiels glich Zeki Amdouni die Partie in der 88. Minute aus. Davor hatte Miroslav Stevanovic den vermeintlichen Siegtreffer erzielt. In der 81. Minute nahm er ein hohes Zuspiel von Gaël Clichy mit der Brust an, schloss direkt ab und sah, wie der Ball den Weg ins Netz fand. Der 32-jährige Bosnier hatte die ersten beiden Tore der Genfer vorbereitet und war damit klar der Mann des Spiels.

Während Servette dank dem einen Punkt den zweiten Tabellenrang verteidigte, können die Basler, die in Genf ihr 60. Pflichtspiel der Saison bestritten, weiter von einer Europacup-Teilnahme hoffen. Das Rennen um den 5. Platz wird der FCB aus der Pole-Position in Angriff nehmen.

Telegramm

Servette - Basel 3:3 (1:1)

12'353 Zuschauer. - SR Staubli. - Tore: 42. Bedia (Stevanovic) 1:0. 43. Amdouni (Diouf) 1:1. 70. Burger (Frei) 1:2. 73. Touati (Stevanovic) 2:2. 81. Stevanovic (Clichy) 3:2. 88. Amdouni (Fink) 3:3.

Servette: Frick; Mbabu, Vouilloz, Severin, Baron; Cognat (79. Sawadogo), Clichy; Stevanovic, Kutesa (62. Fofana), Pflücke (62. Touati); Bedia (79. Crivelli).

Basel: Hitz; Ndoye, Lang, Pelmard, Millar (87. Lopez); Diouf, Frei, Burger; Males (87. Fink); Augustin (69. Zeqiri), Amdouni.

Bemerkungen: Servette ohne Cespedes, Douline, Magnin, Rouiller (alle verletzt), Valls (krank). Basel ohne Vogel (Trainer), Adams, Calafiori, Xhaka (alle gesperrt), Adjetey, Comas (beide verletzt), Essiam, Onyegbule (beide krank). Verwarnungen: 23. Stevanovic, 45. Pflücke, 61. Augustin, 86. Crivelli, 90. Touati.

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. Mai 2023 22:54
aktualisiert: 25. Mai 2023 22:54