Ursache geklärt

Das führte zum verheerenden Brand in Wolfwil

· Online seit 09.02.2024, 13:42 Uhr
Im Januar zerstörte ein Feuer ein Mehrfamilienhaus in Wolfwil, wobei der 73-jährige Bewohner der Wohnung im ersten Stock schwer verletzt wurde. Ursache war laut Untersuchungen der Kantonspolizei Solothurn menschliches Fehlverhalten im Umgang mit einem Heizlüfter.

Quelle: Tele M1 / Jael Fischer (Beitrag vom 15. Januar 2024)

Anzeige

Mitte Januar ist in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Wolfwil ein Brand ausgebrochen. Der 73-jährige Bewohner der Wohnung im ersten Stock hat sich erhebliche Verletzungen zugezogen und musste mit einer Ambulanz in ein Spital gebracht werden. Die beiden Personen, die in der Parterre-Wohnung leben, konnten das Haus unversehrt verlassen. Die Liegenschaft wurde weitgehend zerstört. Nach ersten Schätzungen dürfte die Schadensumme mehrere 100'000 Franken betragen. Die Solidarität im Dorf war gross.

Nun ist klar, was zum Brand geführt hat. Die Abklärungen durch Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn haben ergeben, dass das Feuer durch menschliches Fehlverhalten im Umgang mit einem Heizlüfter ausgelöst wurde. Vom Badezimmer im ersten Obergeschoss konnten sich die Flammen schliesslich auf den gesamten Gebäudekomplex ausweiten.

veröffentlicht: 9. Februar 2024 13:42
aktualisiert: 9. Februar 2024 13:42
Quelle: 32Today

Anzeige
32today@chmedia.ch