Nach Protestaktion

Logistikangestellte in Neuendorf erhalten laut Unia höhere Löhne

13.12.2023, 15:35 Uhr
· Online seit 13.12.2023, 15:31 Uhr
Die Angestellten der Logistikfirma CEVA in Neuendorf erhalten 2024 höhere Löhne. Nach monatelangen Verhandlungen habe das internationale Unternehmen der Einführung eines 13. Monatslohnes und weiteren Verbesserungen zugestimmt, teilte die Gewerkschaft Unia am Mittwoch mit.
Anzeige

Das Unternehmen CEVA Logistics war für eine Stellungnahme am Mittwochnachmittag vorerst nicht erreichbar. Die Gewerkschaft hatte in den vergangen Monaten nach eigenen Angaben immer wieder die Arbeitsbedingungen und tiefe Löhne kritisiert und im September eine Protestaktion auf dem Firmengelände in Neuendorf organisiert.

Skandalös tiefe Löhne

Etwa 250 bis 300 Mitarbeitende, die meisten von ihnen Frauen, verdienten am Standort Neuendorf für die Verarbeitung von Zalando-Retouren weniger als 3500 Franken pro Monat, steht in der am Mittwoch veröffentlichten Mitteilung der Unia. Zudem sei der Druck bei der Arbeit «extrem hoch» und die Stückzahl der zu verarbeitenden Pakete sei mehrmals erhöht worden, bei gleichbleibendem Lohn.

Lohnerhöhung und mehr Ferien

Nachdem die Mitarbeitenden anfangs Dezember mit einem Warnstreik gedroht hätten, habe CEVA Logistics «endlich erste Zugeständnisse» gemacht, «um die skandalös tiefen Löhne anzuheben».

Neben der Einführung eines 13. Monatslohns sind dies generelle Lohnerhöhungen für Festangestellte und Temporäre, wie Unia schreibt. Dazu ein Tag mehr Ferien im 2024. Vorgesehen sei ein stufenweiser Anstieg auf fünf Ferienwochen.

Die Unia fordere CEVA auf, sich "mit der Vertretung ihrer Arbeiternehmenden an einen Tisch zu setzen. Wichtige Themen und viele Forderungen der Belegschaft seien bisher unbeantwortet geblieben.

(sda/dwy)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 13. Dezember 2023 15:31
aktualisiert: 13. Dezember 2023 15:35
Quelle: 32Today

Anzeige
32today@chmedia.ch