Unfall

Deshalb hat sich der Toyota auf der A5 überschlagen

11.02.2023, 09:09 Uhr
· Online seit 10.02.2023, 16:53 Uhr
Am Freitag überschlug sich auf Höhe Nennigkofen ein Auto in einer Wildunterführung. Es kam zu einem kilometerlangen Stau in Richtung Solothurn. Das weiss die Solothurner Kantonspolizei zum Unfall.

Quelle: Lesereporter

Anzeige

Am Freitag, 10. Februar 2023, kurz vor 15.50 Uhr, verlor ein Automobilist im Tunnel der Wildüberführung der Autobahn A5 bei Nennigkofen in Richtung Zürich, aus derzeit noch unbekannten Gründen, die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dies hatte zur Folge, dass er mit der Tunnelwand kollidierte und sich das Auto folglich überschlug. Schliesslich kam dieses auf dem Pannenstreifen, kurz nach dem Ende der Wildüberführung, auf der Seite liegend zum Stillstand.



Für die Bergung des leicht verletzten Fahrzeuglenkers mussten Einsatzkräfte der Feuerwehr Grenchen das Dach des Unfallautos entfernen. Nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort wurde der Verunfallte durch den Rettungsdienst in ein Spital gebracht. Aufgrund dieses Ereignisses bildete sich auf der Autobahn zwischen Grenchen und Solothurn ein Rückstau von mehreren Kilometern.

(pd)

veröffentlicht: 10. Februar 2023 16:53
aktualisiert: 11. Februar 2023 09:09
Quelle: 32Today

Anzeige
Anzeige
32today@chmedia.ch