Ursache geklärt

Deshalb krachte der Linienbus in Grenchen in Strassenlaterne und Friedhofmauer

12.05.2023, 11:52 Uhr
· Online seit 11.05.2023, 20:44 Uhr
Am Donnerstagabend hat ein Bus zuerst führerlos einen Kandelaber überrollt und ist anschliessend in die Friedhofmauer geprallt. Dies, weil der Busfahrer vergessen hat, vor dem Aussteigen die Bremse zu aktivieren. Verletzt wurde niemand.
Anzeige

Am Donnerstag kurz vor 18 Uhr musste der Chauffeur eines Linienbusses in Grenchen, von der Schützengasse herkommend, bei der Bushaltestelle «Friedhof» aufgrund technischer Probleme am Fahrzeug anhalten. Vor dem Aussteigen aus dem Bus dürfte er gemäss ersten Abklärungen vergessen haben, die Feststellbremse zu aktivieren. Dadurch geriet der Bus führerlos ins Rollen, überrollte eine Strassenlaterne und prallte anschliessend in die Friedhofsmauer.

Dort kam der Linienbus, im Frontbereich in der Luft hängend, zum Stillstand. Weder der Chauffeur noch die rund 15 Fahrgäste wurden dabei verletzt. Ein spezialisiertes Abschleppunternehmen und die Feuerwehr Grenchen standen mehrere Stunden im Einsatz, um den Bus zu bergen.

Am Kandelaber, der Friedhofmauer und dem Linienbus entstand ein Schaden von mehreren Zehntausend Franken. Aufgrund des Unfalls musste die Strasse für den Durchgangsverkehr zeitweise gesperrt werden.

Eine Leserreporterin hat die Unfallstelle nach dem Zusammenprall gefilmt:

Quelle: Leserreporter

veröffentlicht: 11. Mai 2023 20:44
aktualisiert: 12. Mai 2023 11:52
Quelle: 32Today

Anzeige
32today@chmedia.ch