«Aufgrund Konkurs»

«Müller Beck» in der Solothurner Altstadt schliesst für immer

09.09.2023, 21:39 Uhr
· Online seit 08.09.2023, 22:02 Uhr
Eigentlich hätte in wenigen Tagen das erste Mal Brot im neuen Holzofen des «Müller Beck» gebacken werden sollen. Daraus wird jedoch nichts. Bereits am Samstag muss das Traditionsunternehmen seine Pforten schliessen – und zwar für immer.
Anzeige

Auch in sozialen Netzwerken macht das Schild vor dem «Müller Beck» inzwischen die Runde. «Liebe Kunden, Samstag, 9. 9. 23, ist unser letzter Tag, wir schliessen! Vielen Dank für eure Treue.» steht darauf. Daneben wurde mit Kreide ein Herz gemalt, das berichtet die Solothurner Zeitung.

«Aufgrund Konkurs» geschlossen

In der nahen Vergangenheit wurde die Bäckerei von Christian Peters und Katrin Aebischer geführt. Sie waren für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Es heisst jedoch, dass die Mitarbeitenden am Freitag über die Schliessung informiert worden sind. Überrascht ist man jedoch nicht darüber. Das Aus hätte sich längst abgezeichnet, hört man. Später am Freitag wurde dann auch der Tafel angegeben, wieso das Geschäft schliesst: «Aufgrund Konkurs»

Die Kundschaft überrascht diese Nachricht dann doch. Noch bis vor kurzem hatte man Brot aus einem Wagen auf dem Friedhofplatz verkauft und nichts deutete auf den Konkurs hin. Zudem wurde im Laden noch gebaut und ein komplett neuer Holzofen installiert. Dieser bleibt nun erst einmal kalt.

Hausbesitzer und Vermieter Richard Felder sagt dann auch: «Es ist eine Katastrophe.»
Jahrelang stand er selbst in der Backstube, ehe es ihm 2017 gemeinsam mit seiner Frau gelang, die Nachfolge zu klären. Obwohl er so lange verantwortlich dafür war, dass die Solothurnerinnen und Solothurner mit feinsten Backwaren versorgt wurden, wurde er über die Schliessung nicht persönlich informiert. Er erfuhr davon erst, als er das Schild vor der Bäckerei stehen sah.

Neuer Holzofen stand bereit

Dementsprechend weiss Felder auch nicht, wie es nun weiter geht. Im Optimalfall übernimmt eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter das Geschäft. Ihm wäre dies ein persönliches Anliegen und er wäre bereit, die Sache zu unterstützen. So, wie er es bereits bei den aktuellen Pächtern tat. So war ein Teil der Abmachung bei der Übernahme im Jahr 2017 der Bau des Holzofens, wegen dem er am Freitag auch überhaupt erst in die Bäckerei gekommen war. Geplant war, dass der Ofen ab dem 19. September laufen und die Kundschaft mit Holzofenbrot versorgen sollte.

Weitere Informationen zur Schliessung, erfahrt ihr im Video oben.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 8. September 2023 22:02
aktualisiert: 9. September 2023 21:39
Quelle: Solothurner Zeitung

Anzeige
32today@chmedia.ch