Swiss League

Keine Chance für die Powermäuse: HC La Chaux-de-Fonds gewinnt 5:1

· Online seit 20.01.2024, 21:20 Uhr
Das Tief des EHC Olten hält an: Die Powermäuse bleiben auch in La Chaux-de-Fonds ohne Chance und unterliegen mit 1:5.
Anzeige

Die Liste der Verletzten beim EHC Olten wird immer länger, im Spiel in La Chaux-de-Fonds mussten die Powermäuse bekanntlich neu auch auf Stürmer Gregory Weber verzichten. Für ihn kam Tommaso Madaschi von den U20-Elite-Junioren des EHC Biel zum Einsatz. Zudem fielen kurz vor dem Spiel Dominic Nyffeler und während dem Match Silvan Wyss wegen einer Erkrankung aus.

In den Startminuten liess sich Olten von den ungemütlichen Umständen nicht beeindrucken. Die Powermäuse hatten mehr vom Spiel und kamen zu ersten guten Chancen. Doch dann passierte, was in den letzten Spielen (zu) oft schon passiert war: Der EHCO kassierte ein völlig unnötiges Gegentor. Ajoie-Leihgabe Steven Macquat konnte die blaue Linie völlig unbedrängt überqueren und ohne Gegenwehr in die hohe Ecke abschliessen. 

Olten hielt auch im weiteren Verlauf des Startdrittels durchaus gut mit, machte sich das Leben aber einmal mehr selber schwer: Janis Elsener liess sich an der blauen Linie von Sondre Olden überlaufen. Der Norweger erhöhte alleine vor Lucas Rötheli auf 2:0. Und so lagen die Powermäuse trotz einer eigentlich ansprechenden Leistung nach 20 Minuten bereits wieder vorentscheidend zurück.

Die Entscheidung fiel dann auch bereits unmittelbar nach Start des Mittelabschnitts. Allan McShane liess Rötheli bei einem «Buebetrickli» schlecht aussehen. Und kurz nach dem zweiten erfolglosen Powerplay der Powermäuse jubelte La Chaux-de-Fonds zum vierten Mal: Topscorer Toms Andersons schloss einen Konter mit einem schönen Schuss ab.

Das Schlussdrittel ist schnell erzählt: Das dezimierte Olten ergab sich seinem Schicksal, kassierte erneut ein schnelles Gegentor (McShane schnürte bei seinem HCC-Einstand einen Doppelpack) und weil auch La Chaux-de-Fonds nicht mehr mit letzter Konsequenz ans Werk ging, war die restliche Spielzeit schnell und emotionslos heruntergespielt. Ganz zum Schluss immerhin gelang dem EHCO noch der Ehrentreffer: Jeremy Jabola Prada traf in Überzahl zum Schlussresultat von 1:5.

Weiter geht es für den EHC Olten am Dienstag mit einem weiteren Auswärtsspiel. Die Dreitannenstädter reisen ins Tessin zu den Bellinzona Rockets. Spielbeginn ist um 20:15 Uhr.

(Stephan Felder)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 20. Januar 2024 21:20
aktualisiert: 20. Januar 2024 21:20
Quelle: 32Today

Anzeige
32today@chmedia.ch