Unihockey

Der SV Wiler-Ersigen trifft in den Playoffs auf den UHC Waldkirch-St.Gallen

· Online seit 13.02.2023, 11:55 Uhr
Am Sonntag hat der SV Wiler-Ersigen in Zürich gegen den Grasshopper Club Zürich gespielt. Nach Penaltyschiessen hat der SVWE den Match mit 5:4 für sich entschieden und sich damit das Heimrecht für die Viertelfinalserie gesichert.
Anzeige

Der SV Wiler-Ersigen (SVWE) hat zum Abschluss der Qualifikation in der Unihockey Nationalliga A sein Minimalziel erreicht: Nach dem Sieg gegen den Grasshoper Club Zürich (GC) landet der SVWE auf dem vierten Platz. Nach der Entscheidung im Penaltyschiessen sichert sich der SVWE zusätzlich das Heimrecht für die Viertelfinalserie.

Die Saison war für den SVWE durchwachsen. Nach einem Auftakt mit sieben Siegen geriet der Motor ins Stocken, wie der Verein auf seiner Website schreibt. Doch die Mannschaft konnte durch ihre Defensive «immer wieder glänzen». Denn gegen jeden Gegner der Liga hat der SVWE mindestens einmal gewonnen. Die beiden letzten Spiele gegen die Tigers Langnau und den GC Zürich forderten die Mannschaft und bereiteten sie so auf die Playoff-Serie vor. Von Führungen, Rückständen bis hin zu Penaltyschiessen war jeweils alles dabei.

Nun trifft der SVWE in den kommenden Playoffs auf den UHC Waldkirch-St. Gallen. Die Mannschaft aus St. Gallen ist eines der Überraschungsteams der Saison. Somit darf mit einer spannenden Serie gegen die Ostschweizer gerechnet werden. Der Auftakt in die Playoffs erfolgt am Samstag, 25. Februar um 17.00 Uhr mit einem Heimspiel in Zuchwil.

(dwy)

veröffentlicht: 13. Februar 2023 11:55
aktualisiert: 13. Februar 2023 11:55
Quelle: 32Today

Anzeige
32today@chmedia.ch