Abstieg

Budget, Spieler, Verwaltungsrat: So geht's beim SC Langenthal weiter

02.03.2023, 10:48 Uhr
· Online seit 01.03.2023, 17:35 Uhr
Der SC Langenthal hat am Mittwoch den neuen Verwaltungsrat und die Strategie für die Zukunft vorgestellt. Neu wird der Verein alleiniger Besitzer der SC Langenthal AG, das Budget des Clubs wird deutlich kleiner und die sportlichen Ziele bescheidener.

Quelle: 32Today / Jael Fischer

Anzeige

Sportliche Ambitionen und Spieler in der neuen Liga

Drei Spieler aus dem aktuellen Team haben bereits Interesse angemeldet, auch im neuen Team eine Liga tiefer mitspielen zu wollen. Mit zweien seien die Verhandlungen bereits fortgeschritten, bestätigt Mischa von Gunten aus dem Vereinsvorstand. Andere Spieler würden ihr Glück erst noch bei einem Swiss League Club versuchen. Verständlich, denn die Löhne in der MyHockey League bewegen sich auf Amateurniveau und sind deutlich tiefer. Chancen bietet die neue Ausgangslage für den Nachwuchs. Der Sprung in die erste Mannschaft dürfte mit dem Abstieg für die jungen Talente einfacher werden. Zu den sportlichen Ambitionen sagt Mischa von Gunten: «Langfristig wollen wir in der neuen Liga an der Spitze mitspielen, das kann aber gut noch zwei oder drei Jahre dauern.»

Budget wird deutlich kleiner

Der SCL wird ab nächster Saison deutlich kleinere Brötchen backen. Betrug das Budget für die erste Mannschaft in der Swiss League noch zwischen drei und vier Millionen Franken, ist es neu in der MyHockey League noch rund eine Million. Das Budget für die Frauenmannschaft und den Nachwuchs bleibt unverändert zwischen 500'000 und 800'000 Franken. Somit beträgt das neue Gesamtbudget rund 1,5 bis 1,8 Millionen Franken. Auf Beginn der neuen Saison werden zudem die bisher getrennten Geschäftsbereiche der 1. Mannschaft, der Frauenmannschaft und der gesamte Nachwuchsbereich unter ein Dach zusammengeführt, zur SC Langenthal AG.

Die neuen Geschäftsführer

Marc Kämpf und Christoph Brügger, so heissen die beiden neuen starken Männer beim SC Langenthal. Der ehemalige Spieler des Teams, Marc Kämpf, wird sich als Geschäftsführer unter anderem auch um das Sportliche kümmern. Christoph Brügger übernimmt die administrativen Aufgaben wie Marketing, Sponsoring und die Organisation des Caterings.

Der Verein ist neu der Chef, nicht mehr die AG

Die Strukturen beim SC Langenthal werden ziemlich auf den Kopf gestellt. Die bisherigen Aktionäre der AG geben all ihre Anteile ab, zahlen die Covid-Kredite noch vollständig zurück und übergeben dem neuen Besitzer die AG ohne Schulden. Neuer alleiniger Aktionär und somit Besitzer der SC Langenthal AG wird der Verein SC Langenthal. Er bestimmt den neuen Verwaltungsrat und kann diesen wenn nötig auch absetzten.

Das sind die neuen Chefs im Verein 

Neuer Vereinspräsident wird Sven von Gunten, ebenfalls im Vorstand sind Andreas Hasler (Fans und Öffentlichkeitsarbeit), Daniela Widmer (Finanzen) und Regula Schnetzler (Funktionäre). Der Verein wird sich neu um die Fanarbeit, den gesamten Funktionärsbereich und die Events kümmern.

Das ist der neue SCL-Verwaltungsrat

Neu wir der Verwaltungsrat auf acht Personen ausgebaut. Dies, um die einzelnen Mitglieder zu entlasten. Das sind die neuen Köpfe:

Silvia Jäger, Utzigen (Geschäftsführerin Region Oberaargau)

Alexandra Kämpf, Hägendorf (Senior Director Healthcare Compliance / Global Policies, Training and Communication bei Johnson & Johnson)

Simon Flückiger, Rohrbach (Inhaber Fankhauser Fahrzeugbau, Rohrbach)

Raphael Ciapparelli, Langenthal (Rechtsanwalt/Mitglied Geschäftsleitung Bracher & Partner, Langenthal)

Sandro Fuhrer, Thörigen (Junior Partner Ulrich Staub Treuhandbüro AG, Thörigen)

René Gerber, Roggwil (Mitglied Geschäftsleitung Gerber AG, Roggwil)

Mischa von Gunten, Langenthal (Inhaber Walter Uebersax AG, Langenthal)

Walter Ryser, Langenthal (Inhaber textwerk langenthal GmbH)

Wer das Präsidium des Verwaltungsrats übernimmt, ist noch offen. Die Mitglieder werden in den ersten Sitzungen die Funktionen verteilen.

Grosses Abschiedsfest für Fans am Samstag

Am Samstag, 4. März steigt in der Eishalle Schoren ab 14 Uhr für die Fans nochmals eine grosse Party. Unter dem Motto «Lasst uns noch einmal so richtig feiern!» werden die Spieler der 1. Mannschaft verabschiedet, interessante Talks rund um den SCL und seine Zukunft geführt und Trikots der Spieler sowie weitere Erinnerungsstücke versteigert. Dazu gibt's einen Festbetrieb im Fan Village und der Verlingue Lounge.

veröffentlicht: 1. März 2023 17:35
aktualisiert: 2. März 2023 10:48
Quelle: 32Today

Anzeige
Anzeige
32today@chmedia.ch