«Fängt ja heiss an»

Küsst sie Kamala Harris' Ehemann? Joe Bidens Frau sorgt für Aufreger

· Online seit 08.02.2023, 08:26 Uhr
Jill Biden sorgt vor versammelter Polit-Prominenz in Washington für eine «heisse» Szene: Niemandem geringeren als dem Ehemann der Vizepräsidentin Kamala Harris gibt sie einen Kuss – und der gibt zu reden.

Quelle: CH Media Video Unit / Katja Jeggli

Anzeige

Ein Küsschen der US-amerikanischen First Lady Jill Biden kurz vor der Rede ihres Mannes zur Lage der Nation am Dienstagabend in Washington hat im Netz für Aufregung gesorgt. Denn der Kuss galt nicht US-Präsident Joe Biden, der sich bereits am Rednerpult in Stellung brachte, sondern Doug Emhoff, dem Mann der Vizepräsidentin Kamala Harris – die ebenfalls zugegen war.

Kamera-Einstellung war nicht optimal

Zur Begrüssung küssten sich die First Lady und der Second Gentleman auf der Zuhörertribüne des US-Repräsentantenhauses – und zwar, wie es TV-Bilder nahelegten, auf den Mund. Ob die Optik der – zugegeben wohl unglücklichen – Kamera-Einstellung geschuldet war oder das Küsschen tatsächlich auf dem Mund landete, war zunächst unklar.

«Fängt ja heiss an»

Der Clip der Szene verbreitete sich aber rasend schnell im Netz – und wurde sogleich zum Gegenstand wilder Spekulationen. Die Kommentare denn auch von amüsiert bis entrüstet. Ein User schreibt auf Twitter: «Das fängt ja heiss an. Wer hatte diesen Kuss auf seiner Trinkspiel-Liste zur Rede zur Lage der Nation?»

(sda/mhe)

veröffentlicht: 8. Februar 2023 08:26
aktualisiert: 8. Februar 2023 08:26
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
Anzeige
32today@chmedia.ch