Uno

Amherd wirbt auf New Yorker Times Square für den Frieden

· Online seit 26.05.2023, 22:36 Uhr
Bundesrätin Viola Amherds Porträt ist am Freitag auf dem Times Square in New York enthüllt worden, neben Dutzenden anderer. Der Anlass fand zu Ehren von 75 Jahren Uno-Friedenssicherung statt.
Anzeige

«Das ist etwas ganz Besonderes, das man als Schweizerin nur einmal im Leben erlebt», sagte die Verteidigungsministerin im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Keystone-SDA in Manhattan. Bis zu 300'000 Menschen finden sich täglich auf diesem Platz ein.

Neben 50 Persönlichkeiten wurden auch Mitglieder der Uno-Friedenstruppen, darunter der Freiburger Divisionär Patrick Gauchat, der die Organisation zur Überwachung des Waffenstillstands im Nahen Osten (UNTSO) leitet, in Porträts dargestellt.

«Die Schweiz engagiert sich seit langem in der Friedensförderung», sagte Amherd weiter. «Das ist ein Zeichen der Unterstützung, während die Konflikte sich verändert haben, ebenso wie die Bedingungen für die Friedensförderung. Deshalb müssen wir unser Engagement der Situation anpassen.»

Seit 1948 haben mehr als zwei Millionen Menschen aus über 120 Ländern an Uno-Friedensoperationen teilgenommen, von denen fast 4300, darunter drei Schweizer, bei der Erfüllung ihres Mandats starben.

(sda\rag)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 26. Mai 2023 22:36
aktualisiert: 26. Mai 2023 22:36
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
32today@chmedia.ch