Westbahnhof Solothurn

Gebäude auf ehemaligem Fauser-Areal geht in Flammen auf

06.02.2024, 20:54 Uhr
· Online seit 05.02.2024, 21:41 Uhr
Am Montagabend brannte der Dachstock des ehemaligen Fauser-Areals im Westbahnhof Solothurn. Das Gebäude steht leer. Die Feuerwehr konnte das Feuer unter Kontrolle bringen.
Anzeige

Bei der Kantonspolizei Solothurn ging am Montagabend die Meldung ein, dass ein Dachstock an der Poststrasse in Solothurn brannte. Es handelte sich um ein leerstehendes Gebäude, wie die Polizei auf Anfrage von 32Today mitteilt. Im Altbau war früher die Fauser-Garage untergebracht.

Die Solothurner Zeitung berichtet, dass für einen Moment die Gefahr bestand, dass die Flammen auf benachbarte Gebäude übergreifen könnten. Gut zwei Stunden nach Ausbruch teilte die Kantonspolizei mit, dass das Feuer unter Kontrolle gebracht werden konnte. Gemäss ersten Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Die Brandursache wird durch Spezialisten abgeklärt.

Wie die Solothurner Zeitung weiter berichtet, gehört das Haus zur Häuserzeile, die künftig dem neuen Megaprojekt «Segetzpark» weichen. Es ist Teil der Neugestaltung des Westbahnhofs, die rund 30 Millionen Franken kosten soll.

Nebst mehreren Patrouillen der Kantons- und Stadtpolizei Solothurn standen Angehörige der Feuerwehren Solothurn und Biberist sowie der Rettungsdienst im Einsatz. Die Wengistrasse musste während der Löscharbeiten im Bereich des Ereignisortes gesperrt werden. Der Durchgangsverkehr wurde umgeleitet.

(ckp)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 5. Februar 2024 21:41
aktualisiert: 6. Februar 2024 20:54
Quelle: 32Today

Anzeige
32today@chmedia.ch