Kein Schnee

Bistro statt Piste: Auf dem Balmberg gibt es ein Alternativprogramm

· Online seit 25.12.2023, 15:18 Uhr
Ans Skifahren ist aktuell bei den Skiliften auf dem Balmberg nicht zu denken. Es liegt kein Schnee auf der ersten Jurakette im Kanton Solothurn. Ein Ausflug kann sich aber trotzdem lohnen.
Anzeige

Temperaturen weit über null Grad, viel Regen und viel Wind: das Wetter im Mittelland war bis zu den Weihnachtsfeiertagen eine ziemlich trübe Angelegenheit. Schnee liegt keiner, auch nicht in den regionale Skigebieten auf dem Jura. Skifahren auf dem Grenchenberg oder auf dem Balmberg ist derzeit nicht möglich.

Das Wetter soll in den nächsten Tagen nun zwar besser werden, winterliche Temperaturen oder sogar Schnee sind aber nicht in Sicht. Somit können die Skiliftbetreiber ihre Anlagen in der für sie wichtigen Zeit über die Weihnachtsferien nicht betreiben.

Bistro im Kurhaus statt Piste

Auf dem Balmberg haben sich die Verantwortlichen der Sportanlagen deshalb nun ein Alternativprogramm überlegt. Vom 26. Dezember bis zum 7. Januar gibt es im ehemaligen Kurhaus neu ein Bistro. Dieses ist täglich von 10 Uhr bis 17 Uhr geöffnet – ausser bei Dauerregen und Sturm, wie die Verantwortlichen auf ihrer Webseite schreiben. Im «Bistro im Kurhaus» gibt es unter anderem Käsefondue, Hot Dogs oder Pommes und ein reichhaltiges Getränkeangebot.

Aussicht statt Wintersport

Auch wenn man im Moment weder Skifahren noch schlitteln kann, so lohnt sich ein Ausflug auf die Jurahöhen allemal. Die grossartige Aussicht auf das Mittelland (oder auf das Nebelmeer) entschädigt für den fehlenden Schnee und den Wintersport.

veröffentlicht: 25. Dezember 2023 15:18
aktualisiert: 25. Dezember 2023 15:18
Quelle: 32Today

Anzeige
32today@chmedia.ch