Für diese Solothurner und Aargauer Politikerinnen und Politiker ist jetzt Schluss | 32Today
Letzte Session

Für diese Solothurner und Aargauer Politikerinnen und Politiker ist jetzt Schluss

· Online seit 26.09.2023, 20:23 Uhr
Dieses Jahr gibt es so viele Kandidaturen wie noch nie zuvor bei den Wahlen. Aber es gibt auch den ein oder anderen, der bisher im Stände- oder Nationalrat war und nun nicht mehr zur Wiederwahl antritt. Gleich drei bekannte Solothurner und zwei Aargauer Politgrössen werfen Ende Jahr das Handtuch.

Quelle: Tele M1

Anzeige

Nach über 30 Jahren setzt Roberto Zanetti seiner politischen Karriere ein Ende. Er sass für die SP im Solothurner Ständerat. Neben ihm verliert das Solothurner Parlament einen weiteren grossen Namen: Kurt Fluri, ehemaliger Stadtpräsident und bisheriger Nationalrat, hängt den Parlamentsjob an den Nagel. Genauso wie Walter Wobmann, der für die SVP im Nationalrat politisierte.

Zwei bekannte Abgänge im Kanton Aargau

Yvonne Feri und Hansjörg Knecht haben gemeinsam fast 50 Jahre Erfahrung auf den unterschiedlichsten Ebenen der Aargauer Politiklandschaft. Feri, die momentan noch als SP-Nationalrätin amtet, ist seit zwölf Jahren im nationalen Parlament. Zuvor war sie bereits Grossrätin, Einwohnerrätin und Gemeinderätin.

Ende Jahr will sie ihre politische Karriere nun vorerst auf Eis legen. 

Auch der SVP-Ständerat Hansjörg Knecht hat sich entschieden, sein Amt niederzulegen. Er will sich künftig mehr auf sein Unternehmen konzentrieren. Knecht war über 30 Jahre politisch aktiv.

Noch bis Ende Dezember im Amt

Offiziell sind alle abtretenden Politikerinnen und Politiker noch bis Anfang Dezember im Amt. Beim Start der Wintersession – wenn die neu gewählten Parlamentarierinnen und Parlamentarier vereidigt werden – ist dann endgültig Schluss.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 26. September 2023 20:23
aktualisiert: 26. September 2023 20:23
Quelle: 32Today

Anzeige
32today@chmedia.ch