Petition gestartet

Mit dem Bike Skilift fahren – auf dem Grenchenberg bald möglich?

26.07.2023, 18:47 Uhr
· Online seit 26.07.2023, 15:52 Uhr
Statt mit Ski künftig mit dem Bike am Lift auf dem Grenchenberg: Das ist die Idee von Philipp Loosli. Er hat eine Petition gestartet und möchte die vorhandene Infrastruktur des Skilifts auch im Sommer nutzen. Das steckt dahinter.
Anzeige

Auf dem Weissenstein wartet man seit 2015 darauf, dass die neue Bikestrecke eröffnet wird – doch Einsprachen verhindern dies bis heute. Nun geht es in Grenchen vorwärts. Philipp Loosli ist die treibende Kraft und hat eine Online-Petition gestartet. Er möchte auf dem Grenchenberg mit Einbezug des vorhandenen Skilifts einen Bikepark eröffnen.

«Grosses Potenzial für einen kleinen Park»

Philipp Loosli ist selbst leidenschaftlicher Mountainbiker und in der Region wohnhaft. Durch sein Hobby ist er viel unterwegs und hat dadurch die Möglichkeiten, die der Grenchenberg bietet, entdeckt. «Der Grenchenberg hat ein grosses Potenzial für einen kleinen Bikepark», erzählt er.

Durch die Petition will er auf seine Idee aufmerksam machen und einen Stein ins Rollen bringen, denn «viele Leute sind interessiert, Mountainbiken ist auf dem Vormarsch», so Loosli.

Er habe immer wieder mitbekommen, dass vor allem kleinere Skilifte in der Region Probleme haben und jeweils im Winter nur sehr kurz laufen. So rentieren sie nicht. Auch der Skilift auf dem Grenchenberg hat einen harten Winter hinter sich. Wenn er nun im Sommer zu einem Veloschleppdienst umgerüstet werden könnte, so sei das ein Vorteil. «Ich hoffe, dass ich mit dieser Petition zeigen kann, dass ich nicht der einzige bin, der so denkt», so Loosli.

Mit dem Velo Skilift fahren – wie geht das?

Für viele Mountainbiker ist vor allem die schnelle Abfahrt der Reiz des Sports. Das mühsame «ufetrampe» verschafft eher weniger Adrenalin. Mit dem Bikelift wäre das auch nicht mehr nötig. Um das Bike an den Skilift anhängen zu können, gibt es das System «Easyloop» aus Österreich. Damit kann der Bügel leicht am Radlenker eingehängt werden. Im Bikepark Valbirse im Berner Jura wurde dieses System zum ersten Mal in der Schweiz verwendet.

«Innerhalb von ein bis zwei Stunden kann der Skilift zu einem Veloschlepplift umgerüstet werden», erklärt Loosli. So könnte der Lift fast ganzjährig betrieben werden. Zusätzlich zur Umrüstung des Skilifts soll auch ein Bikepark entstehen. Loosli schwebt in seinen Vorstellungen das Gleiche vor wie in Valbirse. «Drei Strecken von einfach bis schwer, für jede Altersklasse von Anfänger bis Profi», erzählt er. Dadurch könne das wilde Fahren in der Natur unterbunden und eine kontrollierte Umgebung geboten werden.

Wie geht es weiter?

«Die Skiliftbetreiber und auch die Tourismusstelle in Grenchen sind von meiner Idee nicht grundsätzlich abgeneigt», so Loosli. Sie würden ein gewisses Interesse zeigen. In einem nächsten Schritt müssten die Behörden prüfen, ob das Projekt mit Einbezug von Naturschutz und weiteren Faktoren umsetzbar sei. Sobald alle Bewilligungen vorliegen, kann mit dem Bau gestartet werden. Loosli geht davon aus, dass dieser etwa ein Jahr in Anspruch nehmen wird.

Hat der Grenchenberg am Schluss noch früher einen Bikepark als der Weissenstein? Das wird sich zeigen. Wenn sich auf dem Grenchenberg ähnlicher Widerstand bildet wie auf dem Weissenstein, so könnte die Realisation des Projekts wohl noch einige Jahre in Anspruch nehmen.

Die Skiliftbetreibenden möchten sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht zur Projektidee äussern. Die Bürgergemeinde als Eigentümerin des Liftes und des Waldes war für ein Statement nicht zu erreichen.

Wie findest du die Idee eines Bikeparks auf dem Grenchenberg? Schreib es uns in die Kommentare.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 26. Juli 2023 15:52
aktualisiert: 26. Juli 2023 18:47
Quelle: 32Today

Anzeige
Anzeige
32today@chmedia.ch