Nationale Agentur

Movetia zügelt von Solothurn nach Bern - und damit 50 Angestellte

· Online seit 13.07.2023, 07:00 Uhr
Movetia ist eine nationale Agentur, die sich im Auftrag des Bundes und der Kantone um Austausch und Mobilität in der Bildung kümmert. Sie hatte ihren Sitz seit der Gründung 2016 im Perron 1 am Solothurner Bahnhof. Nun arbeiten die 50 Angestellten bald in der Stadt Bern.
Anzeige

Von der Öffentlichkeit fast unbemerkt, verliert Solothurn dieser Tage eine Menge Arbeitsplätze. Die Agentur Movetia zügelt nach Bern und verlässt das Bürogebäude Perron 1 am Bahnhof. Das bestätigt die Movetia-Kommunikationsverantwortliche Kathrin Müller auf Anfrage von 32Today.

Der Umzug nach Bern sei lange geplant gewesen. Bei der Gründung 2016 habe man einen Mietvertrag im Solothurner Perron 1 übernommen, der nun auslaufe. Movetia ist als Stiftung organisiert. Die Agentur hat sich die Vision gesetzt, dass alle Jugendlichen in der Schweiz während ihrer Ausbildung mindestens einmal an einem länger dauernden Austauschprojekt teilnehmen - sei es im In- oder Ausland.

50 Arbeitsplätze gehen nach Bern

Für Movetia arbeiten rund 50 Leute, sie teilen sich knapp 40 Vollzeitstellen. Aus der Region Solothurn stammen etwa 10 Mitarbeitende, sie machen mit einer Ausnahme die Züglerei nach Bern mit, sagt Kathrin Müller. Movetia habe schon seit längerer Zeit bei den Vorstellungsgesprächen transparent gemacht, dass der Umzug nach Bern bevorstehe.

Viele Mitarbeitende kommen aus den Regionen Zürich, Basel oder Lausanne - für sie bedeutet der Umzug keinen bedeutend längeren Arbeitsweg. Und die Bernerinnen und Berner müssen künftig nur noch an den neuen Movetia-Standort an der Effingerstrasse pendeln statt nach Solothurn.

Der Umzug ist nicht der einzige Wechsel bei Movetia. Neu wird die Trägerstiftung von einer privatrechtlichen in eine öffentlich-rechtliche umgewandelt. Diese Wechsel in der Struktur sind noch im politischen Prozess. Folge dieser Änderung ist, dass das Personal den Anstellungsbedingungen des Bundes unterstellt sein wird. Bisher ist das Reglement des Kantons Bern massgebend. 

Diese Woche wird eingerichtet

Movetia nutzt die Sommerpause fürs Züglen. «Diese Woche wird in Bern eingerichtet», sagt Kathrin Müller. Dann gibt es für jene, die nicht in den Ferien weilen, eine Testphase. Ab dem 7. August ist dann regulärer Betrieb - und die Episode der nationalen Austausch-Agentur in Solothurn definitiv Geschichte.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(mj)

veröffentlicht: 13. Juli 2023 07:00
aktualisiert: 13. Juli 2023 07:00
Quelle: 32Today

Anzeige
32today@chmedia.ch