Grenchen und Balm

Wohnmobil und Waldboden: Am Mittwoch hat es im Mittelland gleich zweimal gebrannt

· Online seit 14.06.2023, 17:28 Uhr
Am Mittwoch haben sich im Mittelland gleich zwei Brände ereignet. Am frühen Morgen hat ein Waldstück oberhalb von Balm bei Günsberg Feuer gefangen. Kurz nach dem Mittag musste die Feuerwehr in Grenchen wegen eines Wohnmobilbrandes ausrücken.
Anzeige

Waldboden in Balm bei Günsberg in Brand

Am frühen Mittwochmorgen wurde der Polizei ein möglicher Waldbrand gemeldet. Schliesslich konnten die Einsatzkräfte oberhalb der Ruine Balm bei einer Feuerstelle den Brandherd eruieren. Das Feuer hatte sich auf einer Fläche von rund 20 Quadratmetern ausgebreitet. Vermutlich wurde es durch ein nicht vollständig gelöschtes Feuer in einer Feuerstelle verursacht. Die Feuerwehren Günsberg und Hubersdorf-Flumenthal konnten den Brand schliesslich mithilfe eines Helikopters löschen.

Wohnmobil brennt in Grenchen vollständig aus

Kurz nach dem Mittag mussten Polizei und Feuerwehr zu einem Brand nach Grenchen ausrücken. Auf einem öffentlichen Parkplatz an der Reiherstrasse hatte ein abgestelltes Wohnmobil Feuer gefangen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Camper bereits in Vollbrand. Trotz Löscharbeiten brannte er vollständig aus. Das Auto, das direkt neben dem Wohnmobil parkiert war, wurde ebenfalls zerstört. Der Schaden dürfte mehrere zehntausend Franken betragen.

Beim Brand wurde niemand verletzt; die Brandursache wird abgeklärt.

Erhebliche Waldbrandgefahr im Kanton Solothurn

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit besteht im Kanton Solothurn inzwischen eine erhebliche Waldbrandgefahr. Eine Verringerung der Waldbrandgefahr ist aufgrund der Prognosen für die nächsten Tage nicht absehbar. Es bleibt warm, zusätzlich trägt die Bise zur Austrocknung der Böden bei und Gewitter sind nur lokal gemeldet.

(dwy)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 14. Juni 2023 17:28
aktualisiert: 14. Juni 2023 17:28
Quelle: 32Today

Anzeige
32today@chmedia.ch