Swiss League

Der EHC Olten verliert erstes Heimspiel unter Sheehan mit 2:4 gegen den EHC Basel

17.01.2024, 07:03 Uhr
· Online seit 16.01.2024, 22:03 Uhr
Im ersten Heimspiel unter dem neuen Headcoach Gary Sheehan traf der EHC Olten am Dienstagabend auf den formstarken EHC Basel. Die Powermäuse verlieren jedoch mit 2:4.
Anzeige

Das Lazarett beim EHC Olten ist vor dem Spiel gegen den EHC Basel weiter angewachsen: Eliot Antonietti fällt wegen einer Oberkörperverletzung mindestens vier Wochen aus. Für Antonietti rückte Noah Gehrken von MyHockey-League-Klub Düdingen ins Line-up und kam zu seinem ersten Swiss-League-Spiel.

Wenig Torgefahr vom EHC Olten

Nach schwungvollen Startminuten drehte Basel zur Mitte des Startabschnitts auf: Erst brachte Liga-Topscorer Jakob Stukel die Gäste nach einem Abpraller in Führung, wenig später doppelte Sandro Brügger in Überzahl nach. Basels Führung nach 20 Minuten war verdient, auch weil Olten für nur wenig Torgefahr sorgen konnte.

Auch im Mittelabschnitt kam Basel zu den deutlich besseren Chancen. Bis zum dritten Treffer dauerte es neun Minuten: Ueli Huber lenkte einen Schuss von Lucas Bachofner zum 3:0 ins Tor ab. Wenig später konnte Olten ein erstes Mal in Überzahl spielen, kam aber auch mit einem Mann mehr auf dem Eis kaum zu gefährlichen Aktionen.

Treffer von Beauchemin 

Im zweiten Überzahlspiel klappte es dann besser: François Beauchemin konnte 17 Sekunden vor der Pause nach einem schönen Pass von Fabian Ganz auf 1:3 verkürzen und etwas Hoffnung auf einen Punktgewinn ins Kleinholz zurückbringen.

Hoffnung, die nach 4 Minuten und 34 Sekunden im Schlussabschnitt wieder zunichte gemacht wurde. Vincenzo Küng traf nach einer ungenügenden Abwehr der Oltner Hintermannschaft im Powerplay zum 4:1. Wenig später kassierte Basels Alain Bircher nach einem fürchterlichen Check gegen das Knie von Gregory Weber eine Fünfminuten-Strafe.

Keine Panik bei den Basler

Im Verlauf der Oltner Überzahl musste mit Patrick Zubler ein zweiter Basler auf die Strafbank. In doppelter Überzahl gelang Simon Sterchi doch noch der zweite Oltner Treffer. Auf der Uhr blieben noch etwas mehr als 9 Minuten. Aber die Mannschaft von Gary Sheehan kommt einfach nicht in Scheibenbesitz. Die Gäste verfallen nach den hitzigen Minuten nicht in Panik und spielen ruhig weiter.

Weiter geht es für den EHC Olten mit zwei Auswärtsspielen: Am Samstag gastieren die Powermäuse in La Chaux-de-Fonds, am Dienstag in Bellinzona. Das nächste Heimspiel findet am Donnerstag, 25. Januar gegen den EHC Winterthur statt. Spielbeginn in La Chaux-de-Fonds ist um 19 Uhr.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(Stephan Felder)

veröffentlicht: 16. Januar 2024 22:03
aktualisiert: 17. Januar 2024 07:03
Quelle: 32Today

Anzeige
32today@chmedia.ch